Kugelgrill

Kugelgrill
Grill Kaufen Beratung
Haben Sie Fragen?

Für Fragen oder eine Persönliche Beratung sprechen Sie uns jederzeit Mo-Freitag von 8 bis 17 Uhr an 07195 - 92997701 (Kostenlos).

Filter
Preis
27310
Anzahl Brenner
Farbe
Personenanzahl
Grillrost-Typ
Qualität
Mobilität
Grillart

Kugelgrill – Alles wichtige vor dem Kauf Sie sind auf der Suche nach einem passenden Grill? Sie lieben gemeinsame Grillabende und eine schonende Zubereitung ist Ihnen wichtig? Dann ist ein Kugelgrill vielleicht genau das Richtige für Sie. Wir zeigen Ihnen alles, was Sie rund um das Thema Kugelgrill wissen sollten.

Was ist ein Kugelgrill?

Ein Kugelgrill besteht aus drei Teilen. Einer dreibeinigen Fußkonstruktion mit oder ohne Räder, einem Kessel, darin befindet sich der Brennstoff und dem Deckel. Der Deckel ist halbkugelförmig und ist mit einer Belüftung ausgestattet. Über diese lässt sich die Sauerstoffzufuhr besser regulieren. Ein Kugelgrill ist ausschließlich als Standgrill erhältlich. Einzelne Geräte verfügen über ein Thermometer im Deckel. So kann die Temperatur im Garraum besser bestimmt werden. Das Grillgut wird ähnlich wie in einem Backofen zubereitet. Geflügel und anderes Fleisch kann so besonders schonend zubereitet werden. Man bezeichnet das Grillen in einem Kugelgrill auch als indirektes Grillen. Ein Kugelgrill kann über Holzkohle, Gas oder Strom betrieben werden. Bei einem Holzkohlegrill befindet sich im Kessel ein Kohlerost. Außerdem gibt es eine Auflage für den Grillrost. In einem Gasgrill befinden sich unterschiedliche ringförmige Gasbrenner. Ein Elektrogrill wird über Heizstäbe betrieben, diese werden über Strom erhitzt. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Grill kann mit einem Holzkohlegrill indirekt gegrillt werden. Wer ein besonderes Raucharoma wünscht, der liegt mit einem Holzkohlegrill richtig.

Was sind die Vor- und Nachteile von einem Kugelgrill?

Ein Kugelgrill bringt Vor- und Nachteile mit sich. Folgend gehen wir genauer darauf ein.

Vorteile:

• Direktes Grillen für Fleisch wie Steaks und Gemüse • Indirektes Grillen für zarte Fleisch- und Fischsorten, Kartoffeln

Nachteile:

• Etwas aufwendiger im Aufbau • Erfordert etwas Übung im Umgang

Welche Kugelgrill Arten gibt es?

Wie bereits erwähnt, gibt es mehrere Arten an Kugelgrills. Neben dem Kohle-Kugelgrill gibt es auch den Elektro- und Gasgrill. Folgend gehen wir noch mal genauer auf die einzelnen Grills ein.

Der Holzkohlegrill

Der Kohle-Kugelgrill bringt durch das offene Feuer eine Art Lagerfeueratmosphäre mit sich. Allerdings ist ein Holzkohlegrill nur für den Außenbereich geeignet. Der Transport und die Reinigung sind besonders einfach. Zu bedenken ist jedoch, dass das Anheizen etwas Zeit in Anspruch nimmt, auch die Temperaturregelung ist ein wenig kompliziert. Die Rauchentwicklung kann je nach Kohle sehr intensiv sein.

Gas-Kugelgrill

Das Grillen mit einem Gas-Kugelgrill ähnelt einem exklusiven Kochabend. Ein Gas-Kugelgrill hat eine sehr geringe Rauchentwicklung, ist für die Terrasse, den Campingplatz oder einen Grillplatz geeignet. Auch die Temperaturregelung ist besonders einfach. Es benötigt keine Expertise. Das Anheizen funktioniert besonders schnell. Allerdings ist ein Gasgrill weniger mobil, da er schwer im Transport ist. Auch die Anschaffungskosten liegen deutlich höher als bei einem Holzkohlegrill. Die Reinigung unterliegt deutlich mehr Aufwand.

Elektrogrill

Ein Elektrogrill verzichtet auf ein offenes Feuer, auch eine Rauchentwicklung wird mit dieser Methode vermieden. Es ähnelt also eher einem gewöhnlichen Kochabend. Wer auf ein typisches Grillerlebnis setzt, sollte sich nicht für einen Elektrogrill entscheiden. Ein Elektrogrill ist als einziger Kugelgrill auch für den Innenbereich geeignet. Das liegt an der sehr geringen Rauchentwicklung. Das Anheizen funktioniert hingegen besonders schnell, auch die Temperaturregelung ist sehr einfach. Der ideale Grill für Anfänger ohne Kenntnisse. Außerdem ist die Reinigung ohne großen Aufwand möglich. Der Grill ist sehr leicht und kann problemlos transportiert werden.

Kugelgrill Kaufen: Was beachten?

Wer einen Kugelgrill kaufen möchte, sollte einige Dinge beachten. Wir gehen genauer darauf ein.

Die passende Größe

Die Grillgröße muss auf die Personenanzahl angepasst werden. Ein kleiner Kugelgrill hat einen Durchmesser von circa 42 Zentimeter. Dieser Durchmesser genügt für zwei-bis Drei-Personen Haushalte. Die großen Modelle haben einen Durchmesser von über 50 Zentimeter und genügen für Grillveranstaltungen mit bis zu 6 Personen.

Kugelgrill kaufen: das passende Material

Man unterscheidet zwischen folgenden Materialien: • Emaillierter Stahl ist besonders hochwertig und langlebig. • Ein Grill aus Aluguss ist antihaftbeschichtet und lässt sich sehr leicht reinigen, jedoch weniger stabil. • Ein Grill aus pulverbeschichtetem Material, Lackierung blättert leicht ab.

Kugelgrill kaufen: Das passende Zubehör

Falls Sie sich für einen geschlossenen Grill entscheiden, kann ein Thermostat hilfreich sein. So können Sie die Temperatur besser regulieren. Gerade bei einem Holzkohlegrill ist die Temperaturregulierung etwas anspruchsvoller. Falls keine Räder am Grill vorhanden sind, lohnt sich die Investition. So können Sie den Grill leichter umherschieben.

Bester Kugelgrill

Die Auswahl an Kugelgrill Hersteller ist groß. Welcher der beste Grill ist, ist natürlich abhängig von Ihren Bedürfnissen. Wer ein besonderes rauchiges Aroma bevorzugt, muss sich beispielsweise für einen Kohlgrill entscheiden. Ist Ihnen eine Indoor-Nutzung besonders wichtig, sollten Sie einen Elektrogrill wählen. Hersteller, welche besonders gut abschneiden, sind die Hersteller Rößle, Weber oder Dena. Hier noch mal einige weitere Hersteller.

 • Jamestown,
• Wellteq,
 • Outdoorchef,
 • Nexos,
• Landmann,
• Ribelli
• Etc..

Im Internet gibt es zahlreiche Vergleichstest. So finden Sie unter Garantie den passenden Kugelgrill Onlineshop. Auf Vergleichsseiten können Sie die Suchergebnisse filtern und den passenden Kugelgrill finden. Ein günstiger Kugelgrill ist laut Test bereits ab 15 Euro erhältlich.

Allgemeines

Nun möchten wir noch einige allgemeine Fragen zum Thema Kugelgrill beantworten.

Die passende Kohle

Kein Kohle-Kugelgrill benötigt natürlich die passende Kohle. Für einen Kugelgrill benötigt es Holzkohle in Form von Briketts. Häufig sind diese mit Koks verfeinert, sodass diese schneller brennen. Die Kohle ist ein besonders wichtiges Zubehör. Hochwertige Grills funktionieren ausschließlich mit dem passenden Zubehör wie Grillzange und guter Kohle.

Die passende Temperatur

Wer mit einem Kugelgrill grillt, muss auf die korrekte Temperatur achten. Das Grillgut entscheidet, welche Temperatur die passende ist. Klassische Grillgerichte werden zwischen 130 und 150 Grad gegrillt. Die Temperatur ähnelt einem herkömmlichen Backofen. In der Regel kann Grillgut bei bis zu 200 Grad für circa 60 Minuten gegart werden. Fisch unterliegt nochmal einer besonders, schonenden Zubereitung. Für das Grillen mit einem Kugelgrill finden Sie jedoch zahlreiche Anleitungen im Internet.

Der Deckel

Der Deckel ist Markenzeichen eines Kugelgrills. Dieser wird ausschließlich genutzt, wenn große Fleischstücke gegrillt werden. Er wird unmittelbar nach dem Aufheizen auf das Grillgut gegeben. Es sollte sich eine Glut bilden. Hochwertige Grillgeräte verfügen über eine prima Belüftung. Das Anheizen ist hier innerhalb 10 Minuten möglich. Bei einem Gas- und Elektrogrill können Sie den Deckel sofort verwenden, so können Sie ausreichend Energie sparen.

Wie wird das Fleisch richtig zubereitet?

Das Fleisch muss gewendet werden. Hierfür den Deckel abnehmen und das Grillgut mit einer Grillzange wenden. Aber Vorsicht: Das Fleisch nicht häufiger als drei Mal wenden, ansonsten geht das Fett verloren. Ein Steak kann in einem Kugelgrill schonend gegart werden. Jede Seite sollte für circa 5 Minuten gegart werden. Hühnchen Fleisch benötigt eine schonende Zubereitung, das ist mit einem Kugelgrill ideal möglich. Das funktioniert ähnlich wie bei einem Umluftbackofen auf 180 Grad für circa 40 Minuten.

Fazit: Ein Kugelgrill ermöglicht eine besonders schonende Zubereitung von Fleisch, Fisch und Gemüse. Man spricht auch von einem indirekten Grillen, ähnlich wie in einem Backofen. Welcher Kugelgrill der passende ist, entscheiden Ihre Bedürfnisse. Für ein richtiges Grillerlebnis mit Raucharoma empfiehlt sich ein Kohlegrill. Wer nur wenig Platz zur Verfügung hat und in den eigenen vier Wänden Grillen möchte, der liegt mit einem Elektrogrill genau richtig. Auf das passende Zubehör wie eine gute KohleGrillzange und Grillschürze sollte nicht verzichtet werden. Die Auswahl an Kugelgrills ist groß. Ein Vergleichstest kann weiterhelfen. Wer einen Kugelgrill online kaufen möchte, wird auf Grillfieber.com schnell fündig.

Inhaltsangabe

Auszeichnungen & Siegel
Zahlungsarten
Versandanbieter
Unser Telefon-Service

Wir sind von Mo-Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr für Sie erreichbar.

Sie erreichen uns jederzeit über uns Kontaktformular.

Live-Chat

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns über den Live-Chat auf.

Häufige Fragen

Sie suchen eine wichtige Antwort zu einer Fragen dann schauen sie im FAQ!

Sozial Media

Unsere Sozial Media Profile: Facebook, Instagram und Youtube.

Express-Hotline

Ohne Wartezeit direkt mit uns Verbunden. Unser Top Service...